23. Mai 2024
Kunstradsport

Kunstradsport – 2. Minicup 2019 in Hungen

Am 25.05.2019 hatten die jungen Kunstradsportler bis U15 Gelegenheit, ein weiteres Ergebnis für die Qualifikation zur Hessischen Nachwuchsmeisterschaft einzufahren. Aus Sicht des RV Teutonia Wölfersheim eröffnete Lilly Schneider bei den Schülerinnen U11. Sie bot eine sehr ansprechende Leistung und konnte trotz einer Sturzwertung mit einem Ergebnis von mehr als 30 ausgefahrenen Punkten den ersten Platz klar verteidigen und führt die Gesamtwertung aktuell an.

Douglas Häberle, alleiniger Starter bei den U15, leistete sich keine Schwächen und steigerte seine persönliche Bestmarke in einem flüssig vorgetragenen Programm auf 40,42 Punkte.

Ebenfalls persönliche Bestleistung hieß es für Mia Sophie Heßler bei den Schülerinnen U13. Nur Finja Schmidt aus Hungen, die bei gleicher eingereichter Punktzahl von 48,20 Punkten noch etwas mehr ausfahren konnte, verdrängte Mia noch vom ersten Platz. Beide hatten weniger als 2,5 Punkte Abwertung und verdienen Respekt für diese Perfektion.

Einen weiteren Siegerplatz auf dem Podest fuhr Johanna Rudolph bei den Schülerinnen U15 aus. Mit 52,11 Punkten erreichte sie nicht nur eine neue persönliche Bestmarke, sondern auch das beste Ergebnis der gesamten Veranstaltung. Dabei kostete sie eine kurze Unsicherheit bei einem eigentlich sicher beherrschten Steigerübergang noch einen ganzen Punkt.

Mit drei ersten und einem zweiten Platz konnten aller Vertreter des RVT einen Pokal in Empfang nehmen und haben beste Chancen für eine Teilnahme an den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften im Herbst.