4. März 2024
Kunstradsport

Saisonfinale für Maike Lind bei den Deutschen Meisterschaften

Zum Abschluss der diesjährigen Kunstradsport-Saison stand für Maike Lind vom RV Teutonia Wölfersheim der sportliche Höhepunkt, die Teilnahme an den Deutschen Hallenradsportmeisterschaften der Junioren in Köln, auf dem Programm.

Da sie die geringsten Punktwerte in dem 20-köpfigen Starterfeld der Juniorinnen eingereicht hatte, musste Maike als erste Starterin in der engen und nach einigen Radball-Spielen mit Stimmung aufgeheizten Halle auf die Fläche.  Es gelang ihr dennoch, die gewohnte Ruhe und Konzentration für die 5-minütige Kür zu finden. Sicher bot sie die einzelnen Programmelemente dar und hatte zunächst nur wenige Abwertungen zu verzeichnen. Lediglich zum Ende ihrer Kür verlor sie beim Kehrreitsitzsteiger rückwärts die Balance und musste kurz vom Rad. Den kurz darauffolgenden Übergang vom Kehrlenkersitzsteiger in den Kehrsteuerrohrsteiger meisterte sie zwar, hatte dann aber zu viel Vorlage und kam abermals zu Boden. Trotz der beiden Stürze blieben am Ende 107,90 von 120,90 eingereichten Punkten auf der Anzeigetafel stehen.

Auch die übrigen Sportlerinnen hatten mit den teils widrigen Bedingungen in der Halle zu kämpfen und konnten fast alle keine fehlerfreie Kür präsentieren.  Selbst die Sportlerinnen der nationalen Spitze mussten teils deutliche Abzüge in ihrer Kür hinnehmen. Am Ende bedeutete dies für Maike Platz 17 und die klare Bestätigung, dass sie zum Kreis der 20 besten deutschen Kunstradsportler der Juniorinnen gehört. Sie kann damit auf eine äußert erfolgreiche Saison zurückblicken.