23. Mai 2024
Kunstradsport

Maike Lind sichert sich Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

Zum Abschluss der diesjährigen Junior Masters-Serie trafen  die besten Junioren-Kunstradsportler im Württembergischen Gäufelden zusammen. Neben der finalen Ermittlung der deutschen EM-Teilnehmer wurde bei diesem Wettbewerb auch das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft ausgetragen.  Hierfür hatte sich Maike Lind vom RV Teutonia Wölfersheim durch ihr gutes Ergebnis bei den Hessenmeisterschaften qualifiziert.

Maike ging an diesem Tag mit aufgestellten 120,60 Punkten als siebte Sportlerin und damit von Startplatz 25 auf die Fläche. Ruhig und sicher zeigte sie eine nahezu perfekte Kür, die am Ende von den strengen Wertungsrichtern mit 110,77 ausgefahrenen Punkten belohnt wurde. Sie distanzierte damit die Konkurrenz deutlich und setzte sich an die Spitze des bisherigen Starterfeldes. Nachdem auch die darauf folgende Starterin Isabel Fink vom RV Inheiden trotz ebenfalls guter und sturzfreier Kür knapp hinter dem Ergebnis von Maike landete, war klar, dass eine Platzierung unter den besten 20 und damit die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Reichweite war. Tatsächlich zeigten einige der nachfolgenden Sportlerinnen Unsicherheiten in ihren Darbietungen und Maike konnte ihre Führung eine Weile behaupten. Am Ende brachte ihr hervorragendes Ergebnis sie sieben Ränge nach vorne und sie konnte sich mit Platz 18 über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die am 18. und 19. Mai in Köln stattfindet, freuen. Damit ist erstmals seit vielen Jahren wieder ein Lokalsportler bei diesem bedeutenden nationalen Wettkampf vertreten.