23. Mai 2024
Radball

Radball: Schäfer / Peter verpassen DM Finale nur knapp

Nach dem dritten Platz bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft und einem erfolgreichen Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse Jugend U17 durften unsere beiden ältesten Nachwuchsspieler Phil Schäfer und Nils-Ole Peter vor Kurzem am Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft in Lauterbach (Schwarzwald) antreten. In einer schweren Gruppe mit gleich drei Teams, die zum derzeitigen Bundeskader gehören, stellten sich die beiden einer schweren Aufgabe mit dem Ziel, die Qualifikation zum Finale der Deutschen Meisterschaft zu erreichen.

Im ersten Spiel traf man auf das Kader-Team aus dem niedersächsischen Bilshausen. Hielt man zur Halbzeit noch ein 0:0, so mussten sich die beiden am Ende jedoch mit 1:3 geschlagen geben.  Danach trafen Phil und Nils-Ole auf die Altersgenossen aus Langenschiltach (Schwarzwald). Dort führten unsere Teutonen zur Halbzeit mit 1:0. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel offener und auf beiden Seiten ergaben sich viele Torchancen. Schlussendlich ging aber auch diese Spiel mit 3:4 knapp verloren. Als nächste traf man auf das favorisierte Team aus Wiednitz. Bis zur Halbzeit hielten unsere Teutonen gut mit und lagen nur mit 1:2 in Rückstand. Mit längerem Verlauf setzten sich jedoch die um ein Jahr älteren und somit erfahreneren Sachsen durch, sodass diese Partie mit 1:5 endete. Auch gegen das Duo aus dem badischen Wallbach spielten unsere beiden Nachwuchs-Teutonen im ersten Teil der Begegnung stark auf. Doch auch hier unterlagen die beiden mit 1:4 Toren, nachdem zur Halbzeit noch ein 1:1 auf der Anzeigetafel stand. Trotz der vorherigen Niederlagen gingen Nils-Ole und Phil stark motiviert in ihr letztes Spiel gegen das Team aus Reichenbach (Fils). Mit einem Sieg konnten sich die beiden den fünften Platz sichern und dem Gegner die rote Laterne übergeben. Und von Beginn an kontrollierten die beiden das Spiel, zeigten im Angriff schöne Kombinationen ohne die Defensive zu vernachlässigen. Zwei sehenswerte Angriffe schlossen die beiden zum ungefährdeten 2:0 Sieg ab.

Mit dem fünften Platz verpassten die beiden zwar die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, können aber stolz sein auf die gezeigte Leistung und haben in der neuen Saison abermals die Möglichkeit, sich in der aktuellen Altersklasse zu beweisen und für das Finale zu qualifizieren.

Der Vorstand gratuliert den beiden für ihre gezeigten Leistungen und den anhaltenden Trainingseifer ganz herzlich und drückt schon mal die Daumen für’s nächste Jahr!

Wölfersheim : Bilshausen 1 : 3
Wölfersheim : Langenschiltach 3 : 4
Wölfersheim : Wiednitz 1 : 5
Wölfersheim : Wallbach 1 : 4
Wölfersheim : Reichenbach 2 : 0
  Verein Punkte Tore
1. RfV Wiednitz 13 25 : 13
2. RSV Wallbach 12 20 : 9
3. RVM Bilshausen 10 20 : 10
4. RVF Langenschiltach 6 13 : 21
5. RVT Wölfersheim 3 8 : 16
6. RSV Reichenbach 0 5 : 22