19. Juli 2024
Radball

Radball: Heßler / Schefer erreichen Platz 4

Hannes Heßler / Philipp Schefer

Am 26.09.2021 mussten unsere Jüngsten die lange Reise nach Ailingen am Bodensee antreten, um dort am Viertelfinale zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Altersklasse U13 anzutreten. Im Teilnehmerfeld von insgesamt sechs Mannschaften ging es darum, sich einen der ersten drei Plätze zu sichern, die das Weiterkommen zum Halbfinale bedeuten. Neben vier Mannschaften aus Württemberg wurden die beiden vom hessischen Vize-Meister aus Darmstadt-Arheilgen begleitet. Gleich im ersten Spiel ging es darum, den favorisierten Darmstädtern das Leben schwer zu machen. In einem spannenden Spiel, das lange offen war, kassierten die beiden kurz vor Schluss das entscheidende 0:2 gegen die körperlich deutlich überlegenen und ein Jahr älteren Südhessen. Im zweiten Spiel gegen Kemnat zeigten die beiden ihre spielerische Klasse und siegten sicher mit 5:0. In ihrem dritten Spiel gegen das Team aus Öflingen hatten Philipp und Hannes dem temporeichen und körperbetonten Auftreten des Gegners nur wenig entgegenzusetzen und verloren verdient mit 2:6. Somit durfte im nächsten Spiel gegen den Württemberg-Meister und Gastgeber aus Ailingen nicht verloren werden, um Platz drei nicht aus den Augen zu verlieren. Motiviert und konzentriert begannen die beiden, mussten jedoch mit dem ersten Angriff der Heimmannschaft das 0:1 hinnehmen. Danach fanden beide jedoch zu ihrem sicheren Aufbauspiel und hielten den Gegner in Schach. Kurz vor der Halbzeitpause nutze Hannes einen Abspielfehler der Bodenseestädter und schob zum umjubelten und zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1 Ausgleich ins leere Tor ein, mit dem es in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit begannen die Gastgeber stürmisch und drängten auf eine schnelle Entscheidung zu Ihren Gunsten, doch Philipp und Hannes verteidigten sehenswert. Zwei Minuten vor dem Ende gerieten sie jedoch durch einen direkt verwandelten Freistoß in Rückstand. Jetzt hieß es, alles nach vor zu werfen, um doch noch zu punkten. Doch die cleveren Ailinger nutzen die nun unsauber vorgetragenen Angriffe und konnten bis zum Schlusspfiff noch zwei weitere Treffer erzielen. Ein wenig enttäuscht gingen Philipp und Hannes in ihr letztes Spiel gegen Hofen. Dort ließen sie nochmal ihre spielerischen Fähigkeiten aufblitzen und mit dem Schlusspfiff schloss Philipp einen wunderschön vorgetragene Angriff nach toller Vorlage von Hannes mit dem Treffer zum 3:0 ab.

Zwar ein klein wenig enttäuscht, aber trotzdem sehr stolz auf ihre Leistung gegen die jahrgangsälteren Mannschaften belegten die beiden den vierten Platz. Damit verpassten sie zwar die Qualifikation für den weiterführenden Wettbewerb, aber haben alle Chancen, in der kommenden Saison, die bereits im November 2021 beginnt, erneut anzugreifen und das große Ziel, die Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft zu erreichen. 

 

SG Wölfersh./Langenselb. : Arheiligen 0 : 2
SG Wölfersh./Langenselb. : Kemnat 5 : 0
SG Wölfersh./Langenselb. : Öflingen 2 : 6
SG Wölfersh./Langenselb. : Ailingen 1 : 4
SG Wölfersh./Langenselb. : Hofen 3 : 0
 VereinPunkteTore
1.SG Arheilgen1523:4
2.RVI Ailingen1221:6
3.RSV Öflingen923:9
4.SG Wölfersh./Langenselb.611:12
5.RKV Hofen11:19
6.RV Kemnat12:31
Siegerehrung Viertelfinale DM U13 in Ailingen
Pressebericht Wetterauer Zeitung 31.10.2021