19. Juli 2024
Radball

Radball: U13 sichert sich Platz auf dem Treppchen

Auch unsere U13-Team war am vergangenen Wochenende am Start. In Klein-Gerau trafen die 8 besten Mannschaften aufeinander und ermittelten im Word-Cup-Modus (2 Gruppen a 4 Mannschaften, Halbfinale, Platzierungsspiele) den diesjährigen Titelträger.

Hannes Heßler und sein Langenselbolder Partner Philipp Schefer trafen dabei in ihrem ersten Spiel auf das Team aus Laubach. Obwohl sie schnell mit einem Tor in Führung gingen, konnten die beiden während des gesamten Spiels ihre Anfangsnervosität nicht ablegen. Das nutzen die Laubacher aus und glichen kurz vor der Halbzeit aus. Fahrig starteten Hannes und Philipp auch in die zweite Halbzeit, doch der Führungstreffer zum 2:1 zwei Minuten vor Schluss reichte den beiden zum Auftaktsieg. Das junge Team der SG Arheilgen war im zweiten Spiel des Tages kein Gradmesser für unsere Jungs. Philipp und Hannes wurden wenig gefordert und besiegten die chancenlosen Darmstädter mit 10:0 Toren. Somit stand zu diesem Zeitpunkt schon die Teilnahme an den Halbfinalspielen fest. Mit Klein-Gerau I, dem amtierenden Deutschen Meister in dieser Spielklasse, wartete im Spiel um den Gruppensieg  jedoch eine ganz harte Nuss auf die beiden. Hannes und vor allem Philipp als Außenspieler, setzen die Vorgabe des Trainerteams von Beginn an nahezu perfekt um und unterbanden die Angriffe des Favoriten immer wieder. Einen kleinen Fehler des Titelträgers nutze Philipp konsequent aus und schob den Ball ins verwaiste Tor zum umjubelnden 1:0 Führungstreffer ein. Doch der Ausgleichstreffer lies nicht lange auf sich warten. Nach einem Ballverlust von Hannes gelang Klein-Gerau der Ausgleichstreffer zum 1:1 noch vor der Halbzeit. Die zweite Halbzeit verlief wie ein Spiegelbild der ersten. Klein-Gerau griff immer wieder an und erhöhte von Minute zu Minute den Druck auf unser Tor.  Philipp und Hannes wehrten sich mit allen Kräften und hofften auf Fehler des Meisters. Doch diese gaben sich keine Blöße mehr und konnten selbst eine Minute vor Schluss den Treffer zum 2:1 aus Nahdistanz erzielen, was gleichzeitig den Sieg für Klein-Gerau bedeutete. Somit trafen  Philipp und Hannes als Zweitplatzierte ihrer Gruppe auf den Sieger der anderen Gruppe – Klein-Gerau II. Auch in diesem Halbfinalspiel setzen unsere Jungs zuerst auf eine stabile Defensive und lauerten auf Fehler des Gegners, der jedoch schnell mit 1:0 in Führung ging. Noch vor der Pause agierte Philipp aufmerksam und nutze einen Abspielfehler des Gegners zum 1:1 Ausgleich. Auch nach der Pause bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Aufmerksam verteidigten die beiden, doch ein Fehler im eigenen Aufbauspiel nutzte der Gegner zur 2:1 Führung aus. Jetzt mussten Hannes und Philipp mehr riskieren, konnten sich aber keine eindeutigen Torchancen mehr erspielen und kassierten mit dem Schlusspfiff noch den Treffer zum 1:3 Endstand. Damit verpassten die beiden zwar den möglichen Einzug ins Finale, aber hatten im abschließenden Spiel um Platz 3 immer noch die Chance, auf dem Siegerpodest zu landen. Als Gegner stand den beiden das Team vom RSV Krofdorf gegenüber. Schon oft spielten die beiden gegeneinander und im letzten Jahr mussten sich Philipp und Hannes den Wettenbergern im 4m-Schießen geschlagen geben. Das wollten beide aber in diesem Jahr verhindern, ging es doch nicht nur um einen Platz auf dem Podest, sondern auch um eine gute Ausgangsposition für den weiterführenden Wettbewerb auf Bundesebene. Überlegen starteten die beiden in die Partie und dominierten in den ersten Minuten das Spiel. Beide erspielten sich mehrere Chancen, konnten jedoch keine davon nutzen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Hannes mit einem verwandelten Strafstoß die Halbzeitführung zum 1:0. Auch in der zweiten Halbzeit waren unsere Jungs überlegen, doch erst ein Abpraller konnte Hannes zum 2:0 nutzen. Jetzt versuchte Krofdorf den Druck zu erhöhen, doch souverän wehrte unser Team die Angriffe ab und konterte ein ums andere Mal gefährlich. Eine Minute vor Schluss gelang dann Philipp der alles entscheidende Treffer zum 3:0 Endstand. Im Anschluss daran war die Freude bei den Spielern, Trainern und Eltern groß und der dritte Platz bei der Hessenmeisterschaft wurde gebührend gefeiert!

SG Wölf./Langensel.

:

RV Laubach

2

:

1

SG Wölf./Langensel.

:

SG Arheilgen

10

:

0

SG Wölf./Langensel.

:

RMSV Klein-Gerau I

1

:

2

SG Wölf./Langensel.

:

RMSV Klein-Gerau II

1

:

3

SG Wölf./Langensel.

:

RSV Krofdorf

3

:

0